Dreiländereck

ZL_drielandenpuntDas Dreiländereck  bietet die beste Basis für einen Kurzurlaub. Im Dreiländereck treffen verschiedene Sprachen und Kulturen aufeinander. Das Dreiländereck ist gekennzeichnet durch eine reiche mittelalterliche und römische Vergangenheit. Doch auch der Bergbau hat seine Spuren im Dreiländereck hinterlassen.
  • Region:
    Hückelhoven

    http://www.hueckelhoven.de/go/freizeit_kultur-tourismus-details/16-besucherbergwerk-schacht-3.html

    Im Herzen der ehemaligen Bergbaustadt ist heute nur noch Schacht 3 erhalten, welcher ein Besucherbergwerk beheimatet. Die heute renaturierte Millicher Halde bietet von der imposanten Aussichtsplattform und der “Himmelstreppe” einen tollen Ausblick über die Stadt und das ehemalige Zechenareal.

    Weiter lesen >>
  • Region:
    Saint-Nicolas

    http://www.paysdesterrils.eu/de/home.php

    Das Haus der Berghalden ("Maison des Terrils") ist im ehemaligen Waschhaus der Berghalde von Gosson eingerichtet, das früher als Duschraum und Umkleideraum für die Zechenarbeiter diente. Es ist zum Informationszentrum der ehemaligen Berghalden umgestaltet worden. Der Besucher kann die Fauna und Flora der Region auf Bildern dargestellt im Zentrum entdecken. Wanderer und Spaziergänger erkunden sie in der Natur in ihrer natürlichen Umgebung.

    Weiter lesen >>
  • Region:
    Lanaken

    http://www.pietersheim.be Am Rand des Nationalparks “Hohe Kempen” als südlichster Eingang liegt die Domäne Pietersheim. Mit ihrer Wasserburg aus dem 12. Jh. (Gewinner des Flämischen Denkmalspreises 2010) sowie Spielplatz, Kinderbauernhof, Radverleih, Bauernhof- und Naturschulungen bietet Pietersheim eine Kombination aus Erholung und Bildung. Gruppen bis 68 Pers. können hier preiswert übernachten.
    Weiter lesen >>